Ausgezeichnet Deka ist die Nummer 1 bei Zertifikaten

Die Deka ist jetzt Deutschlands größter Anbieter von Anlagezertifikaten für private Wertpapiersparer. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Deutschen Derivate Verbands.


TEXT: Gunnar Erth

Die Deka legte 2018 beim Marktanteil auf 19,5 Prozent zu und übernahm mit einem Gesamtanlagevolumen von 12,3 Milliarden Euro die Spitzenposition vor der DZ Bank - ein weiterer großer Erfolg für die Deka, die erst im November bei den ZertifikateAwards 2018 zum Zertifikatehaus des Jahres gekürt worden war.

Die Spitzenstellung unter den Emittenten ist umso beeindruckender, wenn man berücksichtigt, dass die Deka erst 2013 ins Geschäft mit Retail-Zertifikaten eingestiegen ist.

Mit ausschlaggebend für den Erfolg ist eine Markt- und Produktstrategie, die auf 'Klasse statt Masse' setzt. „Wir betreiben hier keine Maschinerie, die wie am Fließband Zertifikate emittiert“, sagt Hussam Masri, Leiter Produkt- und Marktmanagement der Deka. „Unsere Auswahl ist handverlesen und auf Sparkassenkunden und deren Anlagebedarf zugeschnitten.“

Zertifikate gibt es in vielen Varianten. Zinsbasierte Zertifikate mit Kapitalschutz zählen ebenso zum Sortiment der Deka wie am Aktien- oder Anleihenmarkt ausgerichtete Instrumente.

Mehr Informationen zu den Deka-Zertifikaten finden Sie hier.

Stand: 27.02.2019