23.11.2020 | CORONAKRISE Licht in Sicht

Die ersten Impfstoffe scheinen hochwirksam – und stehen kurz vor der Zulassung. Damit ist auch ein guter Schutz für Wirtschaft und Finanzmärkte in Sicht


TEXT: Peter Weißenberg

Mit dem Ende des Monats November rückt auch die Bilanz des vierwöchigen Corona-Lockdowns in Deutschland und vielen anderen Staaten näher. Noch bedeutender aber: Es nähert sich ein Impfstoff. Das Mainzer Unternehmen Biontech und sein Partner Pfizer – beide börsennotiert – haben bereits die Zulassung eines hochwirksamen Medikamentes beantragt, und mehrere Konkurrenten stehen auch davor.

Die ganze Menschheit jubelt – und auch die Börsianer. Kräftige Kurssteigerungen rund um die Welt sind die Folge des Lichtscheins am Ende der dunklen Schreckensherrschaft des Virus. Die Deka-Volkswirte warnen indes wie auch viele Gesundheitsexperten davor, die Corona-Pandemie schon abzuhaken. Denn immer noch ist die Zahl der Erkrankten und Verstorbenen hoch. Zudem bleibe im Unklaren, wie lange der Impfstoff wirkt, bis wann rein organisatorisch ein Großteil der Menschen geimpft werden kann, oder wie rasch auch die weiteren wirksamen Impfstoffe auf den Markt kommen können.

„Doch an den Börsen wird eben die Zukunft gehandelt”, erklären die Deka-Fachleute. Die Kurssprünge passen also insoweit, als aus Sicht der Märkte ein wichtiger Schritt auf dem Weg zurück zur alten Normalität getan ist. Coronabedingte Kursschwankungen wird es noch eine Weile geben, kleinere Korrekturen werden aber jetzt wieder stärker als Kaufgelegenheiten wahrgenommen.

+++++++++++++++++

Die aktuellen Infos zur Covid-19-Krise und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft, Gesellschaft und Geldanlage finden Anleger immer hier auf deka.de/corona

Stand: 23.11.2020