KATERS WELT

KATERS WELTAktionäre im Bann der Inflation

In der abgelaufenen Handelswoche gingen die großen Indizes Europas und der USA seitwärts, aber auf hohem Niveau. ... Mehr ...

KATERS WELTJahresstart mit Hindernissen

Bereits im abgelaufenen Jahr hatte man die Inflation als neue Bedrohung für Wirtschaft und Kapitalmärkte ausgemacht. Jetzt fangen die Marktteilnehmer an, sich mit den Konsequenzen auseinanderzusetzen. Eine dieser Konsequenzen ist, dass die Zinssätze schneller ansteigen könnten als erwartet. Die ... Mehr ...

KATERS WELTErfolgreiches Aktienjahr 2021

Obwohl die Gesundheitskrise weiterhin die Schlagzeilen bestimmt, haben sich die Aktienmärkte kräftig entwickelt. Der deutsche Aktienindex DAX legte 2021 um etwa 15 Prozent zu, weltweit stiegen die Kurse der wichtigsten Unternehmen sogar um 20 Prozent an. Trotz der Chaosmeldungen aus dem globalen M... Mehr ...

KATERS WELTGutes Börsenjahr auch ohne Jahresendrallye

Der DAX hat sich in Richtung Heiligabend wieder gut zurückgearbeitet. ... Mehr ...

KATERS WELTAbschiedsgrüße der Zentralbanken

In geballter Form haben die wichtigen Notenbanken in der vorangegangenen Woche ihre Sitzungen abgehalten.... Mehr ...

KATERS WELTVorsicht zum Jahresende

Die jüngsten Marktreaktionen spiegeln die Risiken wider, die immer noch allein aus der Gesundheitskrise heraus für Wirtschaft und Finanzmärkte drohen.... Mehr ...

KATERS WELTTief durchatmen

Auch ohne die neue Virusvariante nehmen die persönlichen und ökonomischen Beschränkungen der vierten Corona-Welle vor allem in Europa zu. Dies lastet zumindest auf den Winterquartalen spürbar und insofern müssen wohl leichte Rückgänge des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland hingenommen werde... Mehr ...

KATERS WELTVirusangriff 2.X

War bislang das Corona-Geschehen der vierten Welle hauptsächlich auf Europa und hier nochmal ganz besonders auf Deutschland, die Niederlande und Österreich konzentriert, so sorgen Meldungen über eine neue hochansteckende Virusvariante aus Südafrika zum Wochenschluss für eine breite Besorgnis. E... Mehr ...

KATERS WELTCorona trübt die Konjunktur ein

Nach bereits zahlreichen Reduktionen der Wachstumserwartungen im Euroraum dürften gegen Ende des Jahres weitere Abwärtsrevisionen folgen. Allerdings bedeutet dies auch, dass der Druck auf die Preise eher etwas nachlassen könnte. Damit wäre die Europäische Zentralbank entlastet, die zuletzt wege... Mehr ...

KATERS WELTAktienmärkte weiter robust

Weitere Negativ-Rekorde bei den Inflationsdaten belasteten in der abgelaufenen Woche die Finanzmärkte: In den USA stieg die Inflation auf den höchsten Stand seit mehr als 40 Jahren. Ein Ende dieser Dauerbeschallung von der Preisfront ist jedoch absehbar. Die Dezember-Zahlen könnten noch einmal h... Mehr ...