CSR-Richtlinie Verpflichtende Berichte

Ab dem Geschäftsjahr 2017 müssen kapitalmarktorientierte Unternehmen die Corporate-Social-Responsibility-Richtlinie der Europäischen Union umsetzen.


Ab dem Geschäftsjahr 2017 müssen kapitalmarktorientierte Unternehmen wie Banken und Aktiengesellschaften mit mehr als 500 Beschäftigten nicht mehr nur über ihre finanzielle Lage, sondern auch über ihren Einsatz für Umweltschutz, Menschenrechte und Korruptionsbekämpfung berichten. Damit setzt Deutschland die Corporate-Social-Responsibility-Richtlinie der Europäischen Union um, die 2014 vom Europäischen Parlament und den Mitgliedsstaaten der EU verabschiedet wurde. Ziel dieser CSR-Richtlinie ist es insbesondere, die Transparenz über ökologische und soziale Aspekte von Unternehmen in der EU zu erhöhen. Die DekaBank ist in Sachen Nachhaltigkeitsberichterstattung schon sehr lange aktiv: Bereits seit 2009 erstellt das Institut einmal jährlich einen CSR-Bericht.